Open Sports 1.0

Öffentliche, niedrigschwellige und bedarfsgerechte Freizeitgestaltung

Ein Cluster-Projekt für Jugendliche (2018 – 2020)

Über das Projekt

Das Projekt “Open Sports” richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene in Hildesheim. Es bietet ihnen einen niedrigschwelligen Zugang zu individuellen, auf ihre Bedürfnisse abgestimmten Freizeitmöglichkeiten und gleichzeitig eine bedarfsgerechte Unterstützung in Problemlagen.

“Open Sports” blickt auf zwei spannende, erfolgreiche Projektjahre zurück:

Im Zeitraum vom 15.11.2018 bis zum 14.11.2020 wurden auf dem Skategelände am Philosophenweg in Hildesheim weitere Sportanlagen für junge Menschen erschaffen. Neben einer Miniskaterampe, einem Basketballplatz, einer Spiegeltanzwand und einem Lagercontainer liegt der Schwerpunkt vor allem auf der Errichtung eines modernen Soccer-Courts.

Lageplan des Projekts “Open Sports”

Junge Menschen haben auf der öffentlich zugänglichen Sportanlage die Möglichkeit, ihre Freizeit selbstorganisiert, informell und frei zu gestalten. Zusätzlich wird die Anlage durch eine pädagogische Fachkraft betreut, die die Jugendlichen bei ihrer Freizeitgestaltung begleitet und bei Bedarf in Problemlagen unterstützt.

Neben diesem niedrigschwelligen Freizeitangebot sollen in Abstimmung mit den Jugendlichen und in Kooperation mit anderen Institutionen für Kinder und Jugendliche auf dem Gelände von “Open Sports” spezielle, qualitative Angebote veranstaltet werden wie Workshops und Projekte.

Förderung

Wir bedanken uns bei der Cluster Sozialagentur und der LABORA Jugendwerkstatt für die Unterstützung des Projekts.

Ein besonderer Dank geht an alle Förderer, die die Realisierung von Open Sports ermöglichen: Heinrich-Dammann-Stiftung, HELO Sports, Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung, Stadt Hildesheim, Johannishofstiftung, Jugendstiftung der Sparkasse, Heidehof Stiftung.